FAQ´s


Ultraleichtausbildung. Sie fragen - Wir antworten ehrlich !
Weitere Fragen können Sie hier stellen, wir erweitern diese Seite ständig.

Wann bin ich freigeflogen (erster Alleinflug) ?
Ihr Fluglehrer wird es Sie schon wissen lassen, wenn Sie reif sind für den ersten Alleinflug. Drängen Sie ihn nicht!Seien Sie nett zu sich selbst, gönnen Sie sich eine solide Ausbildung.
Die ist mit Sicherheit viel preiswerter als Sie denken.
Die Regel liegt aber bei der ca.15.-20. Flugstunde je nach Befähigung und Flugzeugtyp.

Ich nehme Medikamente oder trinke ab und zu gerne ein Bier.
Alkohol- oder Medikamentenkonsum können die Lernfähigkeit beeinträchtigen.
Sprechen Sie mit IhremFluglehrer darüber, wenn Sie in diesem Bereich Probleme haben.

Ich bin Brillenträger,- ist das ein Problem ?
In der Regel Nein. Ob Sie flugtauglich sind, entscheidet sowieso der Fliegerarzt in mit einem Augenarzt.6 Dioptrin oder mehr sind allerdings schon ein Problem...

Was kostet ein Medical (Fliegerärtzliche Untersuchung) ?
Das Medical kostet so unterschiedlich viel, wie es Ärzte gibt ! Im Normalfall kostet das komplette Medical Klasse 2 um die 80,- bis 150,- Euro. Wir haben von Fällen gehört, wo Ärzte 270,- Euro haben wollten ! Fragen Sie uns nach Adressen !

Wieviele Landungen muss ich in der Ausbildung machen ?
Es gibt keine vorgeschriebene Zahl an Landungen, in der Regel werden in einer Ausbildung um die 100 - 200 Landungen gemacht, berücksichtigen Sie das in den Ausbildungskosten,- unser Flugplatz verlangt z.B. € 4,50/ pro Landung !

Wie schwer ist die Prüfung ?
Das hängt von jedem selbst ab. Aber: Lernen ist angesagt ! Theorie benötigt berufstätig ein Monat intensives Üben. Die Praktische Prüfung war zwar aufregend, allerdings nur eine weitere Flugstunde... Fliegen sollte man schon können, aber die 30 vorgeschrieben Stunden geben genügend Sicherheit.

Wie lange dauert die Ausbildung ?
Kurzzeitkurse versprechen schnelle Ausbildungszeiten, haben aber auch hohe Durchfallraten. Wer normal berufstätig ist, braucht 3-6 Monate inkl. Theorie & Praxis. Schneller geht es kaum-der Körper braucht diese Zeit, um vernünftig zu lernen und zu verarbeiten. Lassen Sie sich nichts anderes erzählen !

Was brauche ich sonst noch an Unterlagen ?
Sie brauchen das Fliegerärztliche Tauglichkeitszeugniss der Klasse 2 (€ 80,-), ein Polizeiliches Führungszeugnis (€ 13,-) (Flensburg ist für UL nicht nötig !) vom Rathaus, 2 Passbilder.
Dazu geben Sie uns eine Erklärung über schwebende Strafverfahren ab (Unterschrift das Sie nicht Vorbestraft sind), unterschreiben einen Aufnahmeantrag für den DAEC (4,95/ Monat)
sowie für den Verein, in dem Sie schulen wollen, und zum Schluß Ihre Schulungsanmeldung für den DAEC oder DULV. Dann legen wir los !

Kann ich auf dem UL-Schein aufbauen, sprich später andere, höhere Scheine machen ?
Ja. Der UL-Schein ist der ideale Einstieg in die Fliegerei. Später bekommt man die UL-Stunden angerechnet und braucht nur 10 weitere Stunden fliegen, um das Upgrade auf den PPL-A Schein zu machen (Cessna bis 750 kg).
Auch darauf kann man weiter aufbauen (Cessna bis 2 t) mit weiteren 5 Stunden usw.

Ich möchte gerne Ultraleicht-Hubschrauber fliegen - wie geht das ?
Es heisst richtig "Tragschrauber-Fliegen" und ist in der Tat seit Kurzem offiziell möglich.
Es "fühlt sich an" wie ein 3-Achs gesteuertes UL-Flugzeug und ist auch mit dem UL-Schein verbunden (M-Klasse). Allerdings ist die Ausbildung eine komplett andere.
Zur Zeit bieten wir die Ausbildung noch nicht an, vermitteln aber gerne Adressen dazu.
Ab dem nächsten Jahr werden wir aber auch diese Ausbildung anbieten.

Zurück
Zur Startseite