Wettervorhersage Deutschland

für die nächsten zehn Tage Aktualisiert: 22.11.2009, 11:11 Uhr

Die weiteren Aussichten

10-Tage-Vorhersage für Deutschland
von Mittwoch, 25.11.09 bis Mittwoch, 02.12.09

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Sonntag, 22.11.09

Weiterhin unbeständig und sehr windig. Im Küstenbereich und im
höheren Bergland schwere Sturmböen, bzw. orkanartige Böen
möglich. Anfangs sehr mild, ab Donnerstag etwas kälter.



Vorhersage für Deutschland bis Sonntag, 29.11.09:

Am Mittwoch ist es im Süden und Osten nach örtlichem Nebel
vielfach wolkig oder heiter und trocken. Im Norden und Westen
ziehen im Tagesverlauf dichtere Wolken auf, die nachfolgend
zeitweise Regen bringen. Die Temperatur steigt auf Höchstwerte
zwischen 11 und 16 Grad. Der Südwestwind weht im Südosten
schwach, sonst mäßig, später im Nordwesten auch frisch mit
starken bis stürmischen Böen. Abends sind an der Küste auch
wieder Sturmböen, an der Nordsee teils schwere Sturmböen
möglich.
In der Nacht zum Donnerstag gibt es aus wechselnder Bewölkung
einzelne Schauer oder zeitweiligen Regen. Die Tiefstwerte
liegen zwischen 9 und 3 Grad. Vor allem im Bergland und an der
See bleibt der Südwestwind stürmisch.

Am Donnerstag regnet es vor allem in der Westhälfte und im
Norden zeitweise. Nach Südosten sind noch größere
Wolkenauflockerungen möglich, dort regnet es nur vereinzelt.
Die Höchstwerte liegen zwischen 8 und 12 Grad. In der Nacht zum
Freitag geht die Temperatur auf 7 bis 1 Grad zurück. Der Wind
weht im Süden schwach, sonst mäßig bis frisch aus südwestlicher
Richtung mit Sturmböen im Küstenbereich und im höheren Bergland.

Am Freitag und Samstag bleibt es unbeständig. Bei wechselnder
Bewölkung, vielfach starker Bewölkung kommt es zu teils
schauerartigen Niederschlägen, im Nordseeküstenbereich sind
vereinzelte Gewitter nicht völlig auszuschließen. Mit
Höchstwerten zwischen 7 und 12 Grad bleibt es verhältnismäßig
mild. Nachts geht die Temperatur auf 6 bis 0
Grad zurück. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Norden teils
noch frisch mit vor allem anfangs noch möglichen Sturmböen im
Küstenbereich und im höheren Bergland.

Am Sonntag ist es in der Südosthälfte wechselnd bewölkt und
weitgehend trocken. Im Nordwesten überwiegen dichte
Wolkenfelder mit zeitweiligen Regenfällen. Die Höchstwerte
liegen zwischen 8 Grad in den Mittelgebirgen und bis 14 Grad im
Süden. In der Nacht Abkühlung auf 7 bis 1 Grad.
Mäßiger, im Norden auch frischer Wind aus südwestlichen
Richtungen. Dabei im Küstenbereich und im höheren Bergland
erneut schwere Sturmböen möglich.


Trendprognose für Deutschland von Montag, 30.11.09 bis
Mittwoch, 02.12.09

Weiterhin unbestänig und verhältnismäßig mild. Allmählich etwas
abflauender Wind.


VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Stefan Külzer =

© Deutscher Wetterdienst, Offenbach





Powered by www.wetter-hilfe.de